Erdnussbutter Lagerung

Wer in Sachen Erdnussbutter wenig bewandert ist, fragt sich, nachdem er sich zum ersten Mal ein Gläschen davon gekauft hat, wie man Erdnussbutter am besten lagert.

Diese Seite gibt – abgesehen von den vielen Rezepten – wenige Haushaltstipps, aber die Frage nach der Lagerung von Erdnussbutter wollen wir Ihnen beantworten.

Eines vorweg:

Bei Erdnussbutter handelt es sich um pürierte Erdnüsse (siehe Erdnussbutter selber machen). Erdnüsse sind recht lange haltbar. Allerdings konsumiert jemand, der Erdnussbutter isst, häufig nebenbei auch andere Lebensmittel und verwendet möglicherweise einen Löffel oder eine Gabel mit kleinen Resten des einen oder anderen Lebensmittels (mehr dazu unten).

Erdnussbutter im Kühlschrank lagern

Wer das Lebensmittel im Kühlschrank aufbewahrt, erhöht damit freilich seine Haltbarkeit. Ein Nachteil der Aufbewahrung im Kühlschrank ist, dass die Erdnussbutter dann weniger leicht streichfähig ist.

Manche Ratgeber behaupten Erdnussbutter habe im Kühlschrank nichts zu suchen. Doch unsere Erfahrung hat gezeigt, dass auch diese Art der Aufbewahrung sinnvoll sein kann.

Erdnussbutter im Vorratsschrank aufbewahren

Besonders Erdnussbutter-Junkies bevorzugen diese Art der Lagerung von Erdnussbutter: Sie stellen auch das bereits geöffnete Glas in den Vorratsschrank oder auf den Kühlschrank bzw. in das Küchenregal. Wird Erdnussbutter bei Zimmertemperatur aufbewahrt ist sie besser streichfähig. Manche Menschen lieben es wie zimmerwarme Erdnussbutter auf der Zunge zergeht.

Schimmel bei Erdnussbutter

  • Ein derart fettreiches Lebensmittel wie die Erdnussbutter tendiert eher nicht dazu zu schimmeln. Wie bereits oben erwähnt, werden parallel zum Konsum von Erdnussbutter auch andere Lebensmittel genossen, und um Abwasch zu sparen, verwendet der Eine oder Andere für mehrere Lebensmittel das selbe Besteck. Die Folge ist, dass winzige Reste anderer Lebensmittel (zum Beispiel Frischkäse, welcher schnell zu Schimmel neigt) in die Erdnussbutter wandern. Auf diese Weise kann Schimmel in der Erdnussbutter entstehen.
  • Wenn die Erdnussbutter ranzig riecht, sollten Sie sie nicht mehr essen und nicht mehr zum Kochen verwenden.
  • Entsorgen Sie die Erdnussbutter auf jeden Fall spätestens dann, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht wurde.

Richtig einfrieren, damit nichts weggeworfen werden muss

Damit Sie kein Gramm dieser wertvollen Zutat verschwenden, empfiehlt es sich Erdnussbutter einzufrieren. Dies gelingt ohne großen Aufwand, und die Konsistenz des Lebensmittels ist nach dem Auftauen in den meisten Fällen angenehm (=> Erdnussbutter einfrieren).

 

Bilder: Copyright pixabay.com