Süßigkeitensucht

SüßigkeitensuchtViele von uns kennen das: Ohne das Stückchen Schokolade wäre der Tag kein guter Tag. Und in diesem Fall ist noch von einem harmlosen Fall die Rede. Denn viele Menschen können zuckerhaltige Speisen nicht richtig dosieren und leiden an einer regelrechten Süßigkeitensucht: Süßigkeiten werden in übermäßigen Mengen konsumiert, und das regelmäßig.

In diesem Artikel wollen wir der Sache auf den Grund gehen: Wie entsteht eine Süßigkeitensucht, und welche Gründe gibt es dafür, dass jemand immer wieder Süßes konsumieren will?

Zucker = kurzkettige Kohlenhydrate

Wenn wir von Süßigkeiten sprechen, so meinen wir im Normalfall Speisen oder auch Fertigprodukte, in welchen Zucker enthalten ist. Zucker ist das Paradebeispiel für kurzkettige Kohlenhydrate: Diese lassen den Blutzucker schnell in die Höhe sausen, liefern ansonsten wenig Wertvolles, und ziemlich bald nachdem der Blutzuckerspiegel wieder gesunken ist, verlangt der Körper nach einem weiteren Energieschub.

 

Ist Zucker ein Suchtmittel?

Anders als Nikotin oder Alkohol ist Zucker kein Suchtmittel im eigentlichen Sinne. Der Körper gewöhnt sich jedoch an Blutzuckerhöhepunkte und will diese so bald wie möglich wieder erreichen.

Außerdem kann sich unser Gaumen an Süßes gewöhnen: Die Geschmacksknospen merken sich das Süße, und süße Dinge sind so gut wie immer kalorienreich. Da der menschliche Körper darauf programmiert ist sein eigenes Überleben zu sichern, strebt er nach süßen Dingen. Diesen Mechanismus kann man auch gut bei Tieren beobachten, zum Beispiel bei Kaninchen. Diese sind aufgeregt, wenn sie etwas Süßes entdecken und wild darauf es zu fressen, auch wenn es absolut ungeeignet für sie ist.

Eine weitere Ursache für eine Süßigkeitensucht kann in einem Candida liegen, einem Darmpilz, welcher ständig nach Süßem verlangt, denn von Zucker ernährt sich dieser Pilz. Indem man auf Zucker verzichtet, hungert man diesen Pilz aus.

 

Der Zucker ist erst seit Kurzem Bestandteil unserer Nahrung.

Den Menschen gibt es seit über 2,4 Millionen Jahren. Erst seit ca. 200 Jahren ist Zucker Bestandteil unserer Nahrung. Das bedeutet: Unser Körper hat sich noch lange nicht daran gewöhnt den Zucker richtig zu verstoffwechseln. Karies und Übergewicht sind Zeichen dafür, dass Zucker kein Lebensmittel ist, welches dem Menschen wirklich gut tut. Das ist ein wichtiger Grund den Zuckerkonsum in Grenzen zu halten.

In der Tierhaltung geht es stets darum, ein Tier „artgerecht“ zu halten. Achten wir doch auch einmal darauf uns Menschen artgerecht zu ernähren!

Wie unnatürlich Zucker für den menschlichen Körper ist, lässt sich gut bei Kleinkindern beobachten, welche zuckerhaltigen Speisen gegenüber häufig eine Abneigung zeigen, bis man ihnen den Zuckerkonsum antrainiert hat.

 

Ersetzen Sie Zucker radikal durch Stevia oder Low-Carb-Zucker!

Wenn Sie Stevia oder Low-Carb-Zucker, welcher aus Erythritol besteht, von jetzt an einfach an Stelle von Zucker verwenden, werden Sie geschmacklich keinen Unterschied feststellen. Die beiden Produkte wirken sich nicht auf den Blutzuckerspiegel aus und haben außerdem keine Kalorien, und in erster Linie geht es den Menschen, die ihrer eigenen Einschätzung nach an einer Süßigkeitensucht leiden, um die geschmacklichen Aspekte. Heutzutage gibt es glücklicherweise zahlreiche Süßigkeiten ohne Zucker, doch die besten davon sind überwiegend im Internet erhältlich.

Da wir gegen die inflationäre Verwendung von Zucker sind, bieten wir auf Erdnussbutter.org übrigens ausschließlich Rezepte ohne Zucker.

 

Literatur

  • Hundt, Patrick: Ausgezuckert: Wie du vom Zucker loskommst
  • Garmeau, Damon: Voll verzuckert – That Sugar Book: Wie uns die Lebensmittelindustrie dick macht und für dumm verkauft. Wege aus der Zuckerfalle
  • Jochims, Inke: Süchtig nach Süßem? So schaffen Sie den Ausstieg aus der Zuckersucht
  • Johannsen, Stefanie: Zuckersucht Beenden: Übergewicht, Diabetes und andere Krankheiten bekämpfen durch eine zuckerfreie Ernährung
  • Kosnick, Ruth Alice: Frei von Zuckersucht – Ein 10-Schritte-Programm
  • Sanio, Basak: Vom Zuckerzombie zum Happytarier: Die Wahrheit über unser Essverhalten und wie wir die Macht über unser Gewicht und Lebensglück zurückgewinnen können
  • Seifert, Sophia: Zuckersucht Beenden: In 10 Schritten das tödliche Gift durch Clean Eating loswerden (Detox, Fasten, Entgiften, Fett Verbrennung, Zuckerdiät, Zuckerfreie Ernährung)
  • Selzer, Marion: Raus aus der Zuckerfalle: So schaffst Du den Ausstieg aus der Zuckersucht
  • Tödter, Regina: Die 50 besten Zuckersucht-Killer

 

Bilder: Pixabay.com